Immer wieder kommen mehr  widerrechtliche Ungeheuerlichkeiten zur Überwachung des Einzelnen durch die Big IT Companies an den Tag. Was jetzt über facebook publiziert wird , ist eine weitere Schande. <ich habe mein facebook Konto schon lange gelöscht, aber ich bin sicher, dass es weiter auf deren Rechnern läuft.

Ich habe schon in früheren Beiträgen darauf hingewiesen, dass die allgemeine, die kommerzielle und die politische Überwachung wie eine Hydra  ausgeufert ist, dass wie auch immer geartete Kontrollen durch früher hier beschriebene Instanzen eine naive Illusion sind.

„Überwachung“ von Bürgern ist wie eine Seuche von freigesetzten Keimen,  für die es kein Antibiotikum mehr gibt und welche  für die geplanten Gegenmittel ebenfalls schon resistent sind.

http://www.theguardian.com/technology/2015/mar/31/facebook-tracks-all-visitors-breaching-eu-law-report

Auch der von mir und anderen propagiert „Handel“  mit meinen eigenen Daten wird ins Leere gehen, weil immer mehr Menschen ihre Daten sowieso kostenlos und ohne Argwohn ins Netzt stellen, ohne Geld dafür zu verlangen.

Frech ist die neuerdings von den Big Data geforderte „Bezahlung“ für die Löschung von eigenen Daten, - also drehen sie den Spieß einfach gewissenlos um.

 Am gefährlichste sind die Gesundheit-Tracker: da geht es wie schon geschrieben an die persönlichste Biographie.

Ich werde hier demnächst noch zu der „individualisierten Medizin“ kommentieren, aber auch da ist die Entwicklung sogar in Deutschland zu weit fortgeschritten.

Die von mir propagierte „Verweigerung“ wird einfach nicht mehr möglich sein, weil ohne Hergabe oder einfache „Abnahme“ von eigenen Daten bis zum eigenen Erbe (Genom) man sich aus dem System kickt und in eine soziale Unterschicht rutscht.

(Bericht folgt)