Der Wahnsinn des „Self-publishing of health”

Vorbemerkung:

Ich selbst habe mich in Vorträgen für das “quantified self” und die Erhebung von Gesundheits- und Leistungsdaten durch Tracker eingesetzt, siehe Powerpoint Präsentationen.

Die Tracker sind ein weltweites riesiges Geschäft geworden,- Millionen von Menschen rund um die Welt sind damit ausgerüstet.

Ich bin nach wie vor dafür, dass Bürger zu Hause medizinisch relevante Daten erheben können als Gesundheitsvorsorge im Benehmen mit ihrem Arzt, dem sie am besten DIREKT und unter Umgehung jeglicher Internetpräsenz, übergeben werden können.

Für Notfälle muss ein absolut sicheres Verschlüsselungssystem her, das es bisher nicht gibt.

Dadurch , dass die Anwender aber blind in die Werbefalle tappen und ihre persönlichsten Daten über bluetooth in iOS und Android- Geräte verlagern, werden diese intimen Daten allgemein publik und durch die Internetgiganten wie Google, Facebook und andere zur öffentlichen „Handelsware“ wie ich gerade in meinem Beitrag beschrieben habe:

http://www.hesch.ch/news/like/150-http-hesch-ch-news-mensch-und-gesellschaft-149-google-verweigerung-geheimnis-doppelleben-warenaustausch-eugh-vom-14-5-2014

Heute wird gar publiziert bei Gizmag, dass man nun auch medizinisch relevante Daten aus Speichel – Harn- und Blutproben zu Hause messen kann.

http://www.gizmag.com/cue-home-medical-diagnostics/32091/?utm_source=Gizmag+Subscribers&utm_campaign=ca673e919d-UA-2235360-4&utm_medium=email&utm_term=0_65b67362bd-ca673e919d-90429741

Testing for five key health indicators; inflammation, vitamin D, fertility, influenza, and testosterone, Cue is claimed to be the most advanced consumer health product available to date. While these seem to be an interesting bundle of self-tests to release a product with, developers identified them as the most common tests run by general practitioners (GPs) in the US and say more tests will be rolled out in the future.

Man stelle sich vor “Entzündung, Vitamin D, Fruchtbarkeit der Frau, Grippe, Testosteron beim Mann” werden von intim- privaten medizinischen Daten zur öffentlichen Behandlungs- und Handelsware und darauf wird explizit auch noch hingewiesen:

This information is transmitted to a companion app for iOS and Android devices via Bluetooth 4.0, with the app then offering ideas on how to improve health.

Bisher galt aber für alle medizinisch relevanten Daten das „Arztgeheimnis“ und nun wird auch dieses „heilige“ Geheimnis durch die gewiss gut gemeinten Aktivitäten aufgegeben.

Das kann extrem unangenehme Folgen für das öffentliche Leben, für gesellschaftliches Auftreten und für berufliche Konsequenzen bis hin zur Diskriminierung führen.

Ich rufe alle Bürger auf, sich diesem Wahnsinn durch Geheimhaltung persönlicher Daten zu entziehen.