17-Jähriger entdeckt DNA-Mutationen, die HIV und Hirnhautentzündungen bekämpfen könnten. Wired

https://www.wired.de/collection/latest/17-jahriger-programmiert-medizinischen-super-algorithmus

Ein 17- Jähriger High- School Schüler, Andrew Jin, hat an einem Sommerprogramm für Schüler am MIT in Boston teilgenommen. Der offenbar Hochbegabte hat mit einem Algorhythmus seltene Mutationen im menschlichen Erbgut entdeckt, die für eine Resistenz gegen bedeutende Infektionskrankheiten codieren können,- besonders relevant Influenzea und HIV.

Da ist einem Jugendlichen eine bahnbrechende Entdeckung gelungen. Deutschland fördert ja solche erfinderischen Hochbegabte in „Jugend forscht“.