Don't like

Ich habe dem früheren Artikel zur AL heute einen Beitrag hinzugefügt, in dem ich mich mit dem Mumpitz von Nick Bostrom aus Oxford auseinandersetze.

http://www.hesch.ch/news/mensch-und-gesellschaft/228-evolution-jenseits-des-menschen

Und am 29.5. einen Artiel: 

"Alles, was Sie über AI wissen, ist falsch":

http://gizmodo.com/everything-you-know-about-artificial-intelligence-is-wr-1764020220

Ich habe kürzlich auf die neue "genial simple" Methode , das Genom lebender Organismen zu modifizieren, von der Pflanze, über Bakterien, bis zum Tier und Mensch, berichtet.

Und jetzt ist es schon da: was wird da geschehen? Wenn man liest, was man jetzt zu Hause im Heimlabor machen kann, dann kann man sich leicht vorstellen, was die Militärforschung schon alles in den Tiefkühlschränken hat. Giftgas ist von gestern?

http://hesch.ch/news/alle/168-leseempfehlung-wired-nov-2014-und-genetic-engineering-mit-crispr-cas9

http://hesch.ch/news/savoir-vivre/192-genome-engineering-bei-menschen-der-neue-mensch

http://hesch.ch/news/mensch-und-gesellschaft/175-bye-bye-gott-die-geschichte-von-gott-und-dem-neuen-leben-auf-der-erde

Wenn heute auf Nahrungsmittelpackungen steht "Ohne Gentechnologie", dann ist das schon fast ein Witz. Man kann jetzt z.B. das Genom von Pflanzen und Bakterien selbst modifizieren und diese dann "freisetzen". 

Sicher kann man schon heute damit zu Hause resistente oder sehr pathogene Bakterien und Viren züchten, mit denen man gegen unangenehme Menschen infizieren kann,  oder Pflanzen, die den Nachbargarten überwuchern.

Die Drosophila Fliege kann heute schon so genetisch modifiziert werden, dass das Gen editierte Tier die Wildrasse überwachsen wird. Malaria wäre ausgerottet. Nur, was wird aus einem transgenen Lebewesen, das sich genetisch ungehemmt ausbreiten kann. Ich denke Church weiß um dieses Problem bei allem Willen Malaria auszurotten, die jedes Jahr 500.000 Menschen tötet

http://www.nature.com/nbt/journal/v34/n1/full/nbt.3439.html

CRISPR cas 9 ist  aber schon weltweit verfügbar und sämtliche notwendigen technischen Utensilien zum Gene Editing sind kommerziell käuflich zu erwerben bei einem renommierten Unternehmen in Boston:

http://www.addgene.org/

Man kann sehen, wohin schon überall die Technik exportiert wird mit täglich hunderten Päckchen zum Gene Editing, vor allem auch in Ländern, in denen es nie eine „Regulierung“ durch westliche Ethik gegeben hat und geben wird.

Es ist geradezu “rührend” zu sehen, wie sich die um Ethik bemühten wissenschaftlichen und politischen Organisationen darum bemühen, in letzter Sekunde die Ausbreitung dieser Technik zu regulieren.

Es ist aber zu spät,- die Flasche ist geöffnet und niemand wird das noch regulieren können. Man kann entsprechend der Erfahrung in der Weltgeschichte auch nicht auf „Vernunft“ hoffen, was zuletzt noch bei der Atombombe funktionierte. Nur die Kernspaltung ist schwieriger denn CRISPR cas 9 und nicht jedem verfügbar. Hier liegt das ethische und politische Problem. Man kann diese Technik nicht regulieren, sie ist für jeden käuflich zu erwerben. Die basale Kenntnis eines Biologiestudenten reicht, um damit Gene zu editieren was immer und wo immer das geschehen soll.

http://us8.campaign-archive1.com/?u=18fe6f8f25ec0bc7509e65e97&id=8ee9f72c90&e=23df7e803c

http://nationalacademies.org/cs/groups/genesite/documents/webpage/gene_171870.pdf

Alles, was mir selbst dazu einfällt würde sich wie krude „Science Fiction“ lesen. Was fantastische Literatur in der Bibliothek in Wetzlar zeigt, ist in meinem Kopf und keine Zukunft mehr.

Die „Sorge“ der Komitees der Wissenschaft werden uns den Schrecken eher noch klarer machen, seine Ausbreitung aber nicht verhindern.

Auch Nikolaus von Bomhard beschwört mit seinem Risiko Officer, was nicht mehr zu hindern ist, alle übrigen Szenarien hat Susanne Gaschke „phantastisch“ düster dargestellt.

https://www.munichre.com/de/reinsurance/magazine/topics-online/2016/03/faz-bomhard/index.html.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article153976226/Die-vier-Szenarien-fuer-eine-duestere-Zukunft.html

Ich komme immer wieder auf das von mir für die Menschheit beschriebene “Grauen“ zurück, welches wohl ein unausweichliches biologisches Schicksal der Menschheit ist. Es wird eher „grauenvoller“ als vernünftiger mit den  neuen Errungenschaften ASI, Robotik und CRISPR cas 9, die zu einer unheimlichen Beschleunigung führen.

http://www.hesch.ch/news/mensch-und-gesellschaft/240-24-12-2015-das-ende-der-philosophie

Weitere Literatur:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/CRISPR/Cas-System

Eine entsetzliche Horrorvorstellung am 17.4.2016

Nachdem ich das Buch von  Boualem Sansal http:www.boualem sansal.de/  gelesen habe, stellte ich mir vor, was passiert, wenn die islamistischen Terrornetzwerke in den Besitz von CRISPR cas kommen werden und das scheint nach dem oben Geschriebenen eher wahrscheinlich als irreal? Sie werden das System kaufen , auf Lebewesen anwenden und freisetzen denke ich.

Entsetzlich.

 

 

Nachtrag:

 

zu dem hier kürzlich veröffentlichen Brief an Herrn Seehofer passt in erschreckender Weise folgender Artikel:

http://www.welt.de/wirtschaft/article140844269/Vergreisung-wird-uns-497-000-000-000-Euro-kosten.html

Guten Tag Herr Seehofer,

der folgende Bericht veranlasst mich, Ihnen einen offenen Brief zu schreiben.

http://www.faz.net/aktuell/politik/harte-bretter/kommentar-ueber-einwanderung-die-grosse-reparatur-13450371.html

 

Dort steht in der ersten Zeile:

„Über die Ursache des Fachkräftemangels schweigen Politik und Wirtschaft. Kein Wunder, denn sie wissen nicht, was sie dagegen tun sollen. Es ist die schwache Geburtenrate.“

Weiter starke Kommentare:

„Das Ergebnis dieser Politik ist ein einziges Scheitern: Die Zahl der Geburten geht seit Jahrzehnten zurück und stagniert auf niedrigem Niveau, die Zahl der Single-Haushalte ist stark gestiegen, „kinderreiche“ Familien sind so gut wie ausgestorben, und wenn es sie doch noch gibt, dann lebt jede dritte davon unterhalb der Armutsgrenze, bezieht Hartz IV oder Wohngeld. Ironie dieses Scheiterns auf der ganzen Linie ist der demoskopische Lichtblick, dass die intakte Familie nicht mehr als das Korsett und das Gefängnis wahrgenommen wird, als das sie noch vor einem halben Jahrhundert in fortschrittlichen Kreisen gerne verteufelt wurde, sondern als eine Sehnsucht, als Idealvorstellung und als ein Traum, der für viele allerdings unerreichbar bleibt.“

 

„Ganz unbemerkt ist den Parteien diese Bruchlandung nicht geblieben. Die CDU will über das „gute Leben“ reden (ohne Kinder?), und die SPD, die allen Grund hätte, die ökonomische Ausschlachtung der Familie anzuprangern, macht sich Sorgen um die Freizeit und den Arbeitsalltag der Dreißig- bis Fünfzigjährigen. Neue Arbeitszeitmodelle für Mütter und Väter sind im Gespräch, die eigentlich nichts anderes sind als die notdürftige Reparatur der Beschädigungen, die der Vereinbarkeitswahn hinterlassen hat. Von solchen Reparaturen wird Deutschland in den kommenden Jahren gar nicht genug bekommen: Die Einwanderung ist eine einzige große Reparatur.“

Ich habe Sie vor ca. 30 Jahren besucht, als Sie Gesundheitsminister waren. Damals habe ich Ihnen eindringlich die mir schon zur Verfügung stehenden Zahlen über den Geburtenrückgang in Deutschland und die drastische Verschiebung der Bevölkerungspyramide anhand von Zahlen und Abbildungen gezeigt. Ich habe Sie in aller Dringlichkeit auf die „schwache Geburtenrate“ und ihre demoskopischen Folgen aufmerksam gemacht.

Sie haben sich das damals mit der Ihnen eigenen Art „Politik“ zu betreiben angehört und nach meiner eindringlichen Warnung vor der bevorstehenden Wandlung der alternden Bevölkerung ohne ausreichenden Nachwuchs für ein „gesundes“ Staatswesen wörtlich gesagt, was mir bis heute in Erinnerung geblieben ist:

„Herr Hesch, Sie denken in viel zu langen Zeiträumen, ich denke nur in 4 Jahresräumen….“

Sie, Herr Seehofer haben drei Kinder und sollten damit ein Verständnis für die von Ihnen mit verursachte Katastrophe der Bevölkerungsentwicklung in Deutschland haben.

Schon seit Jahren sieht es so aus als ob Ihre Versäumnisse und die während Ihrer Ministerzeit insgesamt von der Regierung vernachlässigte offensichtliche Entwicklung nur noch durch Immigranten behoben werden kann. Wenn die alternde Bevölkerung unseres Landes noch ihren Altersruhestand und die Rente/Pension beanspruchen will, dann geht das nur mit der „Jugend“ dem zu erwartenden 30 % Immigranten Bevölkerungsanteil in unserem Land,- und dieser werden vorwiegend Moslems sein. Das wissen Sie auch, ebenso wie die kinderlose Frau Merkel, die möglicherweise zu spät oder biographisch überhaupt kein Konzept dafür hat. Wahrscheinlich weiß sie vielleicht durch kluge Berater, dass es eh zu spät ist. Sie haben das seit mindestens 30 Jahren gewusst und nichts getan.

Selbst, wenn es gelänge mit politischen Maßnahmen, wie teilweise in Frankreich, die Geburtenrate in Deutschland zu erhöhen, so würde das frühestens in 50 Jahren eine Auswirkung haben. So lange konnten und können Sie gar nicht denken und solange werden Sie nicht leben. Wie Sie schon heute Ihren Kindern erklären wollen, wie sie in einer bald zu 30 % aus Immigranten bestehenden Bevölkerung mit einer ihnen und ihren Kinder ( so vorhanden) fremden Lebensgewohnheit und Religion leben werden, wäre interessant zu wissen.

Was sagt eine „christliche“ Partei dazu, die versäumt hat, für eigenen Nachwusch zu sorgen und die sich nun anschickt, den muslemischen Immigranten auch nicht die Chancen zu geben, die sie den eigenen Familien auch vor Jahren verweigert hat?

Wie konnten Sie einen solch politisch dummen kurzdenkenden  Kommentar abgeben, für den Sie noch nicht einmal irgendeine öffentliche Verantwortung für Deutschland übernommen haben und je übernehmen werden.

Was haben Sie je an poltischer Verantwortung zu verantworten?

 

 

 

 

 

Der Mythos von Studien,- Heute wahr und Morgen das Gegenteil

 

Weder  Experten, noch viel mehr der Laie, können sich noch gewiss sein, was eigentlich der vergängliche Wahrheitsgehalt von Studien ist. Besonders zweifelhaft ist die Macht der Presse (Marketing)  „Erkenntnisse“ zu propagieren um sie später zu widerlegen?

Ich wundere mich schon seit Jahren über den sog. „gültigen wissenschaftlichen Kenntnisstand“ auf vielen Gebieten,- besonders  drastisch in der Medizin.

Häufig widerlegt in regelmäßigem Abstand  eine andere Studie die vorangegangene mit genau dem entgegengesetzten Resultat. Nehmen wir Beispiele:

Bringt Kompressionssportwäsche etwas in puncto Leistung?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/macht-enge-sportunterwaesche-schneller-a-1014751.html

Wenn man diesen Artikel liest, dann staunt man über die Marketingdeklarationen von Herstellern und Presse zu Kompressionsunterwäsche. Besonders „wissenschaftlich“ dahergekommen  bei
http://www.x-bionic.com/x-bionic

 

Eine große Unsicherheit besteht hinsichtlich fasten

http://www.spektrum.de/wissen/was-bringt-fasten-wirklich/1332027?utm_source=zon&utm_medium=teaser&utm_content=feature&utm_campaign=ZON_KOOP

Aus dieser Publikation kann man keinen Vorteil von Fastenkuren ablesen, es gibt aber eine ganze Armada von Kliniken und Instituten bis hin zu modernen „Wellnesstempeln“, die das empfehlen,- was ein Betrug

 

Hilft Rotwein denn nun oder doch nicht gegen Gefäßkrankheiten?

http://www.wiwo.de/technologie/forschung/studie-alkohol-schuetzt-das-herz-aber-nicht-bei-jedem/10965322.html

Jahrelang hat man uns beschrieben dass Inhaltsstoffe in Rotwein, anfangs im Bordeaux Rotwein, später auch in anderen und schließlich mäßiger Alkoholgenuss überhaupt unsere Gefäße vor Arteriosklerose schützen soll.

Jetzt kommt heraus, dass dies wohl nur für eine bestimmte Genvariante gelten soll? Habe ich mich geirrt, jetzt, da ich nicht weiß, ob dieses Gen trage und  seit Jahren meinen eigenen Weinberghabe und trinke meinen Rotwein? Alles "umsonst" ?

Das Aufgeblasene: „Wir müssen die Medizin neu denke….“ Von Joachim Müller- Jung

http://www.faz.net/aktuell/wissen/heute-in-der-zeitung-wir-muessen-die-medizin-neu-denken-12995585.html

Joachim Müller Jung hat in der gestrigen FAZ vom 18.6. 2014 einen aufgeblasnenen Artikel geschrieben und gleich sein Stichwort "Genomrevolution" in der Überschrift vermerkt.  Er zitiert sich in die exklusive Gesellschaft der Genomik Gurus und ihrer industriellen und politischen  Adepten,  die seit 10 Jahren, als das Human Genom- Projekt fertig war , versuchen, uns dies als die dritte "industrielle Revolution zu verkaufen. Bis jetzt ist dies ein grosses wirtschaftliches Interessemonster mit begrenztem wissenschaftlichen Wert für die Menschheit insgesamt. Er vergleicht es mit der Mondlandung, deren Gewinn für die Menschheit auch noch offen ist. Absurd ist  allerdings der Vergleich mit der Erfindung der Impfung. Und dann begibt er sich in die "Medizin". Den dort beschriebenen Projekten, einschliesslich des von Dietmar Hopp, dem Chef von SAP initiierten, fehlt bis jetzt jeglicher haltbarer Horizont. Darüber gilt es nachzudenken, was ich in den nächsten Tagen hier tun werde.

 

Fortsetzung 22.6.2014

 

Das Aufgeblasene: „Wir müssen die Medizin neu denke….“ Von Joachim Müller- Jung

http://www.faz.net/aktuell/wissen/heute-in-der-zeitung-wir-muessen-die-medizin-neu-denken-12995585.html

Fortsetzung 21.6. 2014

 

Etwas peinlich ist, wie Müller- Jung mit Kritikern der „ Genomrevolution“, wobei er dieses Wort vollmundig übernimmt, umgeht. Außer Frage steht, dass die heute mögliche totale Sequenzierung mit inzwischen beachtlich geringerem und für jeden erschwinglichen finanziellen Aufwand wegweisende Einblicke in die Evolution des Menschen allgemein die des Individuums im Besonderen gibt und geben wird. Nur eines ist zur Zeit auch ziemlich sicher, dass nämlich die „molekulare Profilierung“ des einzelnen Menschen weder eine exakte Prognose über ein allfälliges Tumorrisiko abgibt, da nur wenige Gene in diesem Zusammenhang krankheits- und tumorbestimmend dominant sind, und die vielen bisher bekannten Polymorphismen, erst recht die heterozygoten ein Risiko alleine allenfalls nur im Zusammenhang mit anderen Faktoren kaum definieren. Lehrstück ist hier die Erfahrung mit den Brustrisiko Genen, die viel zur Bewertung der klinischen Relevanz der genetischen Tumordiagnostik beigetragen hat und auch recht öffentlichkeitswirksam geworden ist.

Fraglich ist allerdings, ob man von einem allgemeinen „statistischen Krebsrisiko“ ausgehend durch eine Sequenzierung der einzelnen Mitarbeiter in einem Industrieunternehmen wie SAP, deren potentielles Krebsrisiko bestimmen kann und ob man hier nicht leichtfertig „gesunden“ Menschen durch eine sog. „personalisierte Krebsdiagnostik und ein personalisiertes Informationsmanagement“ etwas vorgaukelt, , - große Worthülsen, deren Substantiierung wissenschaftlich durch keine Studie hinterlegt ist.

Ganz irrational abgehoben wird es dann wenn Müller – Jung schreibt, dass die durch genetische Sequenzierung bestimmten Krebstherapien von gegenwärtig. 25 % auf 75 % Erfolgsaussicht ansteigen werden. Das sind grob – fahrlässige Marketingbehauptungen aus der Genom Industrie und deren Marketing im  Journalismus, für die es bislang keine wissenschaftliche breite Studie gibt.

Was der Autor in seiner vom Gestrigen, dem Genom, bestimmten Argumentation gar nicht erst erwähnt, sind die Ergebnisse der seit 10 Jahren , also unmittelbar nach Beendigung des Genomprojektes, laufenden Forschungen der Epigenetik, welche möglicherweise viel mehr zum Verständnis eines biographischen Krankheits- und Krebsrisikos sowie deren Therapie beitragen werden, als eine Genomdiagnostik .Letztere ist die Hardware der menschlichen Biographie in dieser rasanten Entwicklung um die Genetik, - Epigenetik jedoch ist die Software, die daraus erst „Information zum Leben “ macht, also die Biographie eines Menschen und seines Genoms wesentlich moduliert und damit Gesundheit und Krankheit in der Auseinandersetzung mit der Umwelt.

(siehe dazu meine Beiträge auf dieser Website).

Die „Hardware- Genomiker“ und ihre auch im Artikel erwähnten Marketingpartner im Wissenschaftsbereich suchen nun in der Genomik für deren Anwengung in der Medizin zu retten, was zu retten ist, aber viel von dem im Artikel von Müller- Jung Erwähnten scheint mir nach gegenwärtigen Wissensstand übertrieben und weckt in der Öffentlichkeit falsche Erwartungen.

Ich denke, dass eher die Epigenetik die „Neuvermessung der Gesundheit“ zulassen wird.

Die ehrlos gewordene schwul-lesbische frühere Forschungsministerien, Frau Schavan, ist nun von ihrer „Freundin“, Frau Merkel , zur „Botschafterin“ der Bundesrepublik Deutschland im mehr als zu 50% schwulen „Vatikanstaat“ ernannt worden. Wie soll der Bürger das noch verstehen?

http://mag3.i-magazine.de/magPage/Cicero

_Der_Blutrausch_der_Medien_/Seite_126/#/126

 

Kennt jemand das Spiel *Grand Theft Auto V", wo es doch in Deutschland  ein "Renner" ist,-  im Deutschland der vergangenen Folter und Torturen des  Dritten Reichs ?
Jetzt kann man das, was im Milgram Experiment angedeuted war, zu Hause "nachspielen"  und allem westlichem Grauen Absolution erteilen.

Henryk Broder hat nichts anderes in seiner immerwährenden Verbitterung zu tun als über "Antisemitismus" in Deutschland  zu schreiben und sich über Augstein zu erregen,- den Blick für Geschichte und den Jahrtausende alten Konflikt im nahen Osten, wo die 3 unheilbringenden monotheistischen Religionen herkommen, die den Terrorismus in die Welt gebracht haben, hat er inzwischen völlig verloren.