News

Immer wieder kommen mehr  widerrechtliche Ungeheuerlichkeiten zur Überwachung des Einzelnen durch die Big IT Companies an den Tag. Was jetzt über facebook publiziert wird , ist eine weitere Schande. <ich habe mein facebook Konto schon lange gelöscht, aber ich bin sicher, dass es weiter auf deren Rechnern läuft.

Ich habe schon in früheren Beiträgen darauf hingewiesen, dass die allgemeine, die kommerzielle und die politische Überwachung wie eine Hydra  ausgeufert ist, dass wie auch immer geartete Kontrollen durch früher hier beschriebene Instanzen eine naive Illusion sind.

„Überwachung“ von Bürgern ist wie eine Seuche von freigesetzten Keimen,  für die es kein Antibiotikum mehr gibt und welche  für die geplanten Gegenmittel ebenfalls schon resistent sind.

http://www.theguardian.com/technology/2015/mar/31/facebook-tracks-all-visitors-breaching-eu-law-report

Auch der von mir und anderen propagiert „Handel“  mit meinen eigenen Daten wird ins Leere gehen, weil immer mehr Menschen ihre Daten sowieso kostenlos und ohne Argwohn ins Netzt stellen, ohne Geld dafür zu verlangen.

Frech ist die neuerdings von den Big Data geforderte „Bezahlung“ für die Löschung von eigenen Daten, - also drehen sie den Spieß einfach gewissenlos um.

 Am gefährlichste sind die Gesundheit-Tracker: da geht es wie schon geschrieben an die persönlichste Biographie.

Ich werde hier demnächst noch zu der „individualisierten Medizin“ kommentieren, aber auch da ist die Entwicklung sogar in Deutschland zu weit fortgeschritten.

Die von mir propagierte „Verweigerung“ wird einfach nicht mehr möglich sein, weil ohne Hergabe oder einfache „Abnahme“ von eigenen Daten bis zum eigenen Erbe (Genom) man sich aus dem System kickt und in eine soziale Unterschicht rutscht.

(Bericht folgt)

17-Jähriger entdeckt DNA-Mutationen, die HIV und Hirnhautentzündungen bekämpfen könnten. Wired

https://www.wired.de/collection/latest/17-jahriger-programmiert-medizinischen-super-algorithmus

Ein 17- Jähriger High- School Schüler, Andrew Jin, hat an einem Sommerprogramm für Schüler am MIT in Boston teilgenommen. Der offenbar Hochbegabte hat mit einem Algorhythmus seltene Mutationen im menschlichen Erbgut entdeckt, die für eine Resistenz gegen bedeutende Infektionskrankheiten codieren können,- besonders relevant Influenzea und HIV.

Da ist einem Jugendlichen eine bahnbrechende Entdeckung gelungen. Deutschland fördert ja solche erfinderischen Hochbegabte in „Jugend forscht“. 

„Kommt das bioethische Armageddon?“

So schreibt in einemkühl recherchierten Artikel Joachim Müller- Jung von der FAZ.

Lesen Sie erst noch einmal meinen Artikel:

http://www.hesch.ch/news/mensch-und-gesellschaft/175-bye-bye-gott-die-geschichte-von-gott-und-dem-neuen-leben-auf-der-erde

Was ich damals schrieb ist nun eine Wirklichkeit, an der man nicht mehr vorbeikommt.

Ich hatte schon damals geschrieben, dass gesetzgeberische oder  moralische Aufrüstung viel zu spät ist, da selbst die Wissenschaftler zu Anfang nicht so recht wussten, was ihnen da im Labor in die Hände fiel. Jetzt ist daraus aber schon ein Forschungsgeschäft geworden mit politischen Dimensionen,- die Moral kommt wieder einmal zu spät,- ebenso wie die „Moratorien“ betroffener Wissenschaftler.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/gentechnik-keimbahn-experimente-werfen-bioethische-fragen-auf-13493765.html

Vor 2 Tagen erschien in Science ein Moratorium  von wesentlich am Genome Engineering beteiligten Wissenschaftlern.

A prudent path forward for genomic engineering and germline gene modification”

Science 20 March 2015:
Vol. 347 no. 6228 p. 1301
DOI: 10.1126/science.347.6228.1301

Gretchen Vogel schreibt im Kommentar in Science:

Asilomar. The word conjures up not only stunning California coastline but also vexing questions posed by new, potentially world-changing technologies. In 1975, the Asilomar conference center hosted a meeting where biologists crafted guidelines for research that altered the DNA of living organisms. Now scientists are calling for another Asilomar—this time to discuss the possibility of genetically engineered human beings. In 1975, the notion of using recombinant DNA to design human babies was too remote to seriously consider, but the explosion of powerful new genome-editing technologies such as CRISPR-Cas9, zinc fingers, and TALENs has changed that. They have made it easy for anyone with basic molecular biology training to insert, remove, and edit genes in cells, including sperm, eggs, and embryos, potentially curing genetic diseases or adding desirable traits. Rumors are rife that scientists in China have already used CRISPR on human embryos. Researchers fear that publicity surrounding such experiments could trigger a public backlash that would block legitimate uses of the technology.

In two commentaries, one published online in Science on 19 March and one in Nature on 12 March, two groups of scientists recommend what steps the scientific community could take to ensure the technology would be used safely and ethically “.

 

Edward Lanphier und Fyodor Urnov haben kurz vor dem Science Artikel von Paul Berg und Davod Baltimore eine ähnlichen Warnaufruf in Nature  losgelassen mit dem Titel:

“Don’t edit the human germ line”

http://www.nature.com/news/don-t-edit-the-human-germ-line-1.17111

Urnov selbst ist aber schon an der kommerziellen Nutzung beteiligt, die er mit seinem Aufruf “heiligen” möchte:

“The Alliance for Regenerative Medicine (ARM) is an international organization that represents more than 200 life-sciences companies, research institutions, non-profit organizations, patient-advocacy groups and investors focused on developing and commercializing therapeutics, including those involving genome editing.”

Es wird zwar fromm von “therapeutics” gesprochen, dem wie Müller- Jung zu Recht schreibt moralischen “Fetisch” einer sehr eng verstandenen Logik des Heilens”. Mit der moralischen Keule des „Heilens“ wurden zu viele Experimente am Menschen gerechtfertigt und ich habe in meinem oben zitierten Artikel schon Church zitiert, der immer noch glaubt , den Vorwand des Heilens „segnen zu müssen“. Das ist Augenwischerei für das Volk „Menschheit“, denn in Wirklichkeit läuft Genom Engineering schon jetzt  eine kommerziell- industrielle und politische Richtung, für welche „Therapie“ nur noch Nebensache ist, um von deren Tun abzulenken. Church hat Patente auf dem Gebiet des Genome Engineering und wo Geld eine Rolle spielt, ist die Ethik nur noch Deckmantel hinter vorgehaltener Hand.

https://www.google.com/patents/WO2014099744A1?cl=en

Industriell hat Novartis schon die Finger im Geschäft, diese sicher um Therapien zu realisieren.

http://www.nature.com/articles/nrd4546.epdf?referrer_access_token=JNJPUkmGk9ScIbZfpbUkdtRgN0jAjWel9jnR3ZoTv0NF-BtT40leCTCd89Cuc7wuzxioNxG3ZuBRM_1XA5A1E0vq32Lz-jeWgI5dK8jwrVNEvajMsBNQ45AzW9RW7z-IaUaTbXFZyFovOWo6vy0xxk72bH2AH3JhX0fksgvLT9YZ5ulq8jHgsnUjlfF11IBb&tracking_referrer=www.nature.com

Andere Pharmafirmen wie Caribou oder Editas Medicine sind beteiligt,- sicher gibt es noch viele andere, die auf den Zug gesprungen sind, von denen die Öffentlichkeit nichts weiß

Politisch ist das Thema heikel.

Sowohl in den USA als auch in China wird am menschlichen Genom und dem von Affen „geübt“ und modifiziert und zwar an der Keimbahn von Stammzellen, die z. B in den USA zu humanen Embryonen ausgewachsen sind und in China sind Chimäre Affen geboren worden nach erfolgreichem Genome Engineering.

(siehe http://www.hesch.ch/news/mensch-und-gesellschaft/175-bye-bye-gott-die-geschichte-von-gott-und-dem-neuen-leben-auf-der-erde)

Chinesen sind sehr intensiv in die Forschung involviert und die junge Chinesin Luhan Yang aus Peking arbeitet an der Harvard Universität, sie ist eine führende Person in dieser Forschung aus dem Labor von Church. Sie arbeitet an dem genetischen Editieren von menschlichen Zellen.

http://www.independent.co.uk/life-style/health-and-families/health-news/american-scientists-are-trying-to-genetically-modify-human-eggs-10107632.html

Weiter als sie sind aber Forscher in China selbst, die nach „Gerüchten“ human Embryonen modifiziert haben. Die Studie sei aus „Vorsicht „ noch nicht publiziert.

Interessanterweise gibt es in China politische Aktivitäten, diese Forschung unter Kontrolle zu bringen. Für mich ist das aber eher dazu gedacht, das eigene Volk und das Ausland zu „beruhigen“, denn sicher wird das Genome engineering, weil es dort so erfolgreich ist , am Menschen weiter betrieben.

http://www.nature.com/news/china-s-scientists-must-engage-the-public-on-gm-1.17031

Zum Abschluss noch ein exzellent recherchierter Artikel aus „Technology Review“, der den „heutigen „Wissensstand gut verständlich zusammenfasst:

http://www.technologyreview.com/featuredstory/535661/engineering-the-perfect-baby/

 

Zum Schluss noch ein Kommentar über „Heilung, Moral und Forschungszukunft des Humanen Genome engineering“:

Wieder haben betroffene Wissenschaftler, nachdem sie den Geist aus der Flasche gelassen haben gemeint, sie können noch darüber bestimmen, wie das Genome engineering „sicher und ethisch“ gebracht werden kann. Dafür ist es zu spät. „Der Geist ist aus dem Glas“ (Brüder Grimm)

Das Szenario der betroffenen Wissenschaftler  erinnert verdammt an die  sinnlosen Moratorien der Atombomben- und Atomenergie-  Wissenschaftler, deren Tun als andauernde welterschütternde Gefahr in den Silos und „Kraftwerken“ nur ruht, um immer wieder unsere Welt schon zu verseuchen. Auch dies konnte man nicht verhindern.

Ausblick:

In etwa 16 Jahren werden die ersten Menschen mit einem durch Genome engineering modifizierten Genom in den Hochsicherheitstrakten der „Wissenschaft/ Industrie“   in die Pubertät kommen. Sie werden Sex haben wollen und, wenn man ihre Fertilität nicht unterdrückt, so werden sie Nachkommen haben mit einem völlig anderen Genom als die bisherigen Menschen. Sie werden diese vererben können.

Es entstehen völlig neue Rassen von Menschen mit gereinigten Genen für Krankheitsrisiken, mit spezieller Intelligenz und Begabung und selektiert für bestimmte gesellschaftliche Zwecke und Ausgaben. Ob man solche Chimäre Menschen sich kreuzen lässt oder, ob das aus Zufall geschieht, wissen wir nicht.

In wieweit sie Kontakt zur Umgebung der gegenwärtigen „Wildtyp Menschen haben werden, wissen wir auch nicht, ebenso nicht ob sie wie Gengetreide heute  „testweise“ in die Umgebung ausgesetzt werden.

Nachtrag:

 

zu dem hier kürzlich veröffentlichen Brief an Herrn Seehofer passt in erschreckender Weise folgender Artikel:

http://www.welt.de/wirtschaft/article140844269/Vergreisung-wird-uns-497-000-000-000-Euro-kosten.html

Guten Tag Herr Seehofer,

der folgende Bericht veranlasst mich, Ihnen einen offenen Brief zu schreiben.

http://www.faz.net/aktuell/politik/harte-bretter/kommentar-ueber-einwanderung-die-grosse-reparatur-13450371.html

 

Dort steht in der ersten Zeile:

„Über die Ursache des Fachkräftemangels schweigen Politik und Wirtschaft. Kein Wunder, denn sie wissen nicht, was sie dagegen tun sollen. Es ist die schwache Geburtenrate.“

Weiter starke Kommentare:

„Das Ergebnis dieser Politik ist ein einziges Scheitern: Die Zahl der Geburten geht seit Jahrzehnten zurück und stagniert auf niedrigem Niveau, die Zahl der Single-Haushalte ist stark gestiegen, „kinderreiche“ Familien sind so gut wie ausgestorben, und wenn es sie doch noch gibt, dann lebt jede dritte davon unterhalb der Armutsgrenze, bezieht Hartz IV oder Wohngeld. Ironie dieses Scheiterns auf der ganzen Linie ist der demoskopische Lichtblick, dass die intakte Familie nicht mehr als das Korsett und das Gefängnis wahrgenommen wird, als das sie noch vor einem halben Jahrhundert in fortschrittlichen Kreisen gerne verteufelt wurde, sondern als eine Sehnsucht, als Idealvorstellung und als ein Traum, der für viele allerdings unerreichbar bleibt.“

 

„Ganz unbemerkt ist den Parteien diese Bruchlandung nicht geblieben. Die CDU will über das „gute Leben“ reden (ohne Kinder?), und die SPD, die allen Grund hätte, die ökonomische Ausschlachtung der Familie anzuprangern, macht sich Sorgen um die Freizeit und den Arbeitsalltag der Dreißig- bis Fünfzigjährigen. Neue Arbeitszeitmodelle für Mütter und Väter sind im Gespräch, die eigentlich nichts anderes sind als die notdürftige Reparatur der Beschädigungen, die der Vereinbarkeitswahn hinterlassen hat. Von solchen Reparaturen wird Deutschland in den kommenden Jahren gar nicht genug bekommen: Die Einwanderung ist eine einzige große Reparatur.“

Ich habe Sie vor ca. 30 Jahren besucht, als Sie Gesundheitsminister waren. Damals habe ich Ihnen eindringlich die mir schon zur Verfügung stehenden Zahlen über den Geburtenrückgang in Deutschland und die drastische Verschiebung der Bevölkerungspyramide anhand von Zahlen und Abbildungen gezeigt. Ich habe Sie in aller Dringlichkeit auf die „schwache Geburtenrate“ und ihre demoskopischen Folgen aufmerksam gemacht.

Sie haben sich das damals mit der Ihnen eigenen Art „Politik“ zu betreiben angehört und nach meiner eindringlichen Warnung vor der bevorstehenden Wandlung der alternden Bevölkerung ohne ausreichenden Nachwuchs für ein „gesundes“ Staatswesen wörtlich gesagt, was mir bis heute in Erinnerung geblieben ist:

„Herr Hesch, Sie denken in viel zu langen Zeiträumen, ich denke nur in 4 Jahresräumen….“

Sie, Herr Seehofer haben drei Kinder und sollten damit ein Verständnis für die von Ihnen mit verursachte Katastrophe der Bevölkerungsentwicklung in Deutschland haben.

Schon seit Jahren sieht es so aus als ob Ihre Versäumnisse und die während Ihrer Ministerzeit insgesamt von der Regierung vernachlässigte offensichtliche Entwicklung nur noch durch Immigranten behoben werden kann. Wenn die alternde Bevölkerung unseres Landes noch ihren Altersruhestand und die Rente/Pension beanspruchen will, dann geht das nur mit der „Jugend“ dem zu erwartenden 30 % Immigranten Bevölkerungsanteil in unserem Land,- und dieser werden vorwiegend Moslems sein. Das wissen Sie auch, ebenso wie die kinderlose Frau Merkel, die möglicherweise zu spät oder biographisch überhaupt kein Konzept dafür hat. Wahrscheinlich weiß sie vielleicht durch kluge Berater, dass es eh zu spät ist. Sie haben das seit mindestens 30 Jahren gewusst und nichts getan.

Selbst, wenn es gelänge mit politischen Maßnahmen, wie teilweise in Frankreich, die Geburtenrate in Deutschland zu erhöhen, so würde das frühestens in 50 Jahren eine Auswirkung haben. So lange konnten und können Sie gar nicht denken und solange werden Sie nicht leben. Wie Sie schon heute Ihren Kindern erklären wollen, wie sie in einer bald zu 30 % aus Immigranten bestehenden Bevölkerung mit einer ihnen und ihren Kinder ( so vorhanden) fremden Lebensgewohnheit und Religion leben werden, wäre interessant zu wissen.

Was sagt eine „christliche“ Partei dazu, die versäumt hat, für eigenen Nachwusch zu sorgen und die sich nun anschickt, den muslemischen Immigranten auch nicht die Chancen zu geben, die sie den eigenen Familien auch vor Jahren verweigert hat?

Wie konnten Sie einen solch politisch dummen kurzdenkenden  Kommentar abgeben, für den Sie noch nicht einmal irgendeine öffentliche Verantwortung für Deutschland übernommen haben und je übernehmen werden.

Was haben Sie je an poltischer Verantwortung zu verantworten?

 

 

 

 

 

Der Mythos von Studien,- Heute wahr und Morgen das Gegenteil

 

Weder  Experten, noch viel mehr der Laie, können sich noch gewiss sein, was eigentlich der vergängliche Wahrheitsgehalt von Studien ist. Besonders zweifelhaft ist die Macht der Presse (Marketing)  „Erkenntnisse“ zu propagieren um sie später zu widerlegen?

Ich wundere mich schon seit Jahren über den sog. „gültigen wissenschaftlichen Kenntnisstand“ auf vielen Gebieten,- besonders  drastisch in der Medizin.

Häufig widerlegt in regelmäßigem Abstand  eine andere Studie die vorangegangene mit genau dem entgegengesetzten Resultat. Nehmen wir Beispiele:

Bringt Kompressionssportwäsche etwas in puncto Leistung?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/macht-enge-sportunterwaesche-schneller-a-1014751.html

Wenn man diesen Artikel liest, dann staunt man über die Marketingdeklarationen von Herstellern und Presse zu Kompressionsunterwäsche. Besonders „wissenschaftlich“ dahergekommen  bei
http://www.x-bionic.com/x-bionic

 

Eine große Unsicherheit besteht hinsichtlich fasten

http://www.spektrum.de/wissen/was-bringt-fasten-wirklich/1332027?utm_source=zon&utm_medium=teaser&utm_content=feature&utm_campaign=ZON_KOOP

Aus dieser Publikation kann man keinen Vorteil von Fastenkuren ablesen, es gibt aber eine ganze Armada von Kliniken und Instituten bis hin zu modernen „Wellnesstempeln“, die das empfehlen,- was ein Betrug

 

Hilft Rotwein denn nun oder doch nicht gegen Gefäßkrankheiten?

http://www.wiwo.de/technologie/forschung/studie-alkohol-schuetzt-das-herz-aber-nicht-bei-jedem/10965322.html

Jahrelang hat man uns beschrieben dass Inhaltsstoffe in Rotwein, anfangs im Bordeaux Rotwein, später auch in anderen und schließlich mäßiger Alkoholgenuss überhaupt unsere Gefäße vor Arteriosklerose schützen soll.

Jetzt kommt heraus, dass dies wohl nur für eine bestimmte Genvariante gelten soll? Habe ich mich geirrt, jetzt, da ich nicht weiß, ob dieses Gen trage und  seit Jahren meinen eigenen Weinberghabe und trinke meinen Rotwein? Alles "umsonst" ?

 

Ein BH, der via Thermographie Brustkrebs besser als Mammographie erkennen soll:

https://gigaom.com/2015/02/10/heres-a-cancer-detecting-bra-thats-better-than-a-mammogram/

Ein Unternehmen in Hamburg bietet einen online Service für Herzkranke an:

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/innovationen-aus-der-medizin-der-24-stunden-kardiologe-a-1015247.html#

Ein Unternehmen in Schweden arbeitet schon lange an kleinen implantierbaren Chips, die das Alltagsleben erleichtern sollen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/chips-unter-der-haut-bio-hacking-projekt-in-schweden-13411476.html

Wie schon an anderer Stelle hier beschrieben haben epigenetische Veränderungen im frühen Lebensalter eine entscheiden Prägung für das kommende Leben:

http://www.faz.net/aktuell/wissen/mensch-gene/stress-im-kindesalter-traumata-beeinflussen-die-gesundheit-lebenslang-13405212.html

Künstliche Luftröhrenknorpel aus dem 3 D Drucker

Verletzte Luftröhren zu reparieren war schon immer ein schwieriges, oft unmögliches Problem.

Nun ist es erstmals gelungen mittel 3 D Drucker ein Gerüst herzustellen, das sich mit biologischem Material auffüllt und Defekte auffüllen kann:

http://www.gizmag.com/makerbot-3d-printed-trachea/35833/?utm_source=Gizmag+Subscribers&utm_campaign=7ee13d4e3e-UA-2235360-4&utm_medium=email&utm_term=0_65b67362bd-7ee13d4e3e-90429741

Auf diese Website gibt es schon viele Beiträge zu der zunehmenden Verbreitung der Health Tracker. Offenbar ist ihr "Siegeszug" nicht aufzuhalten. Der zitierte Artikel greift meine Bedenken auf.

 http://m.welt.de/wirtschaft/webwelt/article136939475/Die-grosse-Vermessung-der-eigenen-Gesundheit.html

 Interessant ist , dass die Generali meinen Vorschlag  aus 2012 (ISPO Vortrag) aufgegriffen hat und bereits ein "Reward" System anbietet.

Inzwischen halte ich diesen Vorschlag für sehr kritisch.