Die aufregendste Entdeckung unserer Trage: Neue künstliche Bausteine des Lebens, Erweiterung des genetischen Codes

Early Edition: Yorke Zhang, doi: 10.1073/pnas.1616443114

A semisynthetic organism engineered for the stable expansion of the genetic alphabet

Der genetische Code organisiert die Biologie des ”Lebendige” auf der Erde. Mit nur 4 Bausteinen wurde eine schier unendliche Kombinationsmöglichkeit biologischer Information geschaffen.

Adenin, Cytosin, Guanin, Thymidin

Diese Unendlichkeit zweier kombinierter Basenpaare wollten Forscher um Zhang überwinden. Sie synthetisierten zwei unnatürliche Basen, die zu einem „unnatürliche Basen Paar“ (UBP) rekombinierten, dNaMTP and d5SICSTP.

 

Diese führten sie in Coli Bakterien ein und schafften damit einen semisynthetischen Organismus (SSO), der lebensfähig und autonom ist, also ein semisynthetisches Lebewesen. Damit hat die synthetische Biologie die Grenze der natürlichen Evolution erstmals überschritten. Diese Forschung gestattet es, das Potential der biologischen Informationsspeicherung in der Grammatik der DNA deutlich zu erweitern.

Ursprünglich konnten UBP nicht vital in E. coli gehalten werden, da die eliminierende Enzym des bakteriellen Immunsystems die UBP ausschalteten. In den hier berichtetet Experimenten hatten die Forscher mit Hilfe von CRISP cas 9 das Enzym, welches die UBP eliminierte, inaktiviert.

Das künstliche „drei Basen-Paar Alphabet“ - Konstrukt aus 6 „Buchstaben“ wurde stabil in die Lebensmaschinerie von E. Coli eingebaut

Neue Formen des Lebens sind denkbar geworden